Posts Tagged 'Ausstellungen'

vorwärts nach weit | Kubus Hannover

Die Licht-Kästen verlaufen unter der Decke hängend an dieser zunächst in paralleler Anordnung entlang, um dann den Blick in Richtungen lenken, die zum architektonischen Raumkonzept schief stehen. Die Zentrierung und Verlaufsform des geometrischen Blicks wird hier in verschiedene Richtungen diffundiert.

vorwärts nach weit | Kubus Hannover

Die Licht-Kästen verlaufen unter der Decke hängend an dieser zunächst in paralleler Anordnung entlang, um dann den Blick in Richtungen lenken, die zum architektonischen Raumkonzept schief stehen. Die Zentrierung und Verlaufsform des geometrischen Blicks wird hier in verschiedene Richtungen diffundiert.

/ No comments

Double Bind | Podwójne wiązanie

Für Ammon ist die Erfahrung des „Double Bind“ die symbolische Konfrontation mit dem schwierigen Wissen über die Vergangenheit ihres Großvaters, der bis 1941 als Übersetzer für die Deutschen in Litauen arbeitete und danach mit der Familie im besetzten Polen lebte.

Double Bind | Podwójne wiązanie

Für Ammon ist die Erfahrung des „Double Bind“ die symbolische Konfrontation mit dem schwierigen Wissen über die Vergangenheit ihres Großvaters, der bis 1941 als Übersetzer für die Deutschen in Litauen arbeitete und danach mit der Familie im besetzten Polen lebte.

/ No comments

Space Release #2 | Raumverschiebung

Space Release #2 analysiert die Grundparameter von Raum durch Strategien der Verschiebung und Überlagerung. Durch das Aufgreifen und Wiederholen ebenso wie durch das Stören vorgefundener räumlicher Elemente wird die Nutzbarkeit und Bedeutung gewohnter Raum-Faktoren wie Wände, Boden und Decke ausgelotet.

Space Release #2 | Raumverschiebung

Space Release #2 analysiert die Grundparameter von Raum durch Strategien der Verschiebung und Überlagerung. Durch das Aufgreifen und Wiederholen ebenso wie durch das Stören vorgefundener räumlicher Elemente wird die Nutzbarkeit und Bedeutung gewohnter Raum-Faktoren wie Wände, Boden und Decke ausgelotet.

/ No comments

Sicht Verhältnisse

Wenn wir immer nur sähen, was wir dächten oder immer nur dächten, was wir sehen, was wäre dann anders als jetzt? Vermutlich denken wir mehr als daß wir sehen und spüren auch weniger, weil wir zu viel wissen über alles.

Sicht Verhältnisse

Wenn wir immer nur sähen, was wir dächten oder immer nur dächten, was wir sehen, was wäre dann anders als jetzt? Vermutlich denken wir mehr als daß wir sehen und spüren auch weniger, weil wir zu viel wissen über alles.

/ No comments

Bern | Club 89

Abi 89, ein Window-display für die Berner Galerie marks blond projects. Die Arbeit entstand thematisch zur Ausstellung „Club 89“ – eine künstlerische Auseinandersetzung mit der sogenannten Wende 1989 in Deutschland. Kooperation mit marks blond projects Bern (CH) und Stedefreund Berl

Bern | Club 89

Abi 89, ein Window-display für die Berner Galerie marks blond projects. Die Arbeit entstand thematisch zur Ausstellung „Club 89“ – eine künstlerische Auseinandersetzung mit der sogenannten Wende 1989 in Deutschland. Kooperation mit marks blond projects Bern (CH) und Stedefreund Berl

/ No comments

Dorothee Elisabeth Tretschlaff

Ein Projekt für das erste festival UM08 in der Uckermark. Die Kuratoren schlugen mir vor, der ländlichen Legende der „letzen Hexe von Brandenburg“ auf den Grund zu gehen. Tatsächlich konnte ich Dokumente finden, die den tragischen Hexenprozess von 1701 belegen.

Dorothee Elisabeth Tretschlaff

Ein Projekt für das erste festival UM08 in der Uckermark. Die Kuratoren schlugen mir vor, der ländlichen Legende der „letzen Hexe von Brandenburg“ auf den Grund zu gehen. Tatsächlich konnte ich Dokumente finden, die den tragischen Hexenprozess von 1701 belegen.

/ No comments

Wo man hinschaut

Präsentation des aktuellen Status von 2007 des gesamten Reise-Recherche-Projekts Der Elch auf dem Eis (2004-2007) in der Ausstellung „Wo man hinschaut“. Im Projektraum Stedefreund wurden Zeichnungen, Fotografien, Video- und Audioarbeiten, die Installation „Elch“ sowie die Arbeit „Vermisst“ im Außenraum gezeigt.

Wo man hinschaut

Präsentation des aktuellen Status von 2007 des gesamten Reise-Recherche-Projekts Der Elch auf dem Eis (2004-2007) in der Ausstellung „Wo man hinschaut“. Im Projektraum Stedefreund wurden Zeichnungen, Fotografien, Video- und Audioarbeiten, die Installation „Elch“ sowie die Arbeit „Vermisst“ im Außenraum gezeigt.

/ No comments

Machorka

Arbeit für die Ausstellung poliflur 0101 in einem verlassenen Gewächshaus. Die dort wuchernden Tabakpflanzen stammten von einem ausgelaufenen EU-Förderprojekt zur Kultivierung von Tabakanbau. Machorka ist ein nicht mehr gebräuchlicher negativer Ausdruck für (russischen) Tabak, der in meiner Familie geläufig war.

Machorka

Arbeit für die Ausstellung poliflur 0101 in einem verlassenen Gewächshaus. Die dort wuchernden Tabakpflanzen stammten von einem ausgelaufenen EU-Förderprojekt zur Kultivierung von Tabakanbau. Machorka ist ein nicht mehr gebräuchlicher negativer Ausdruck für (russischen) Tabak, der in meiner Familie geläufig war.

/ No comments

Wild West | Ausstellung

Die Ausstellung Wild West wurde von den teilnehmenden Künstlern und Künstlerinnen Stefka Ammon, Björn Hegardt, Ethan Jackson und Gudrun Rauwolf gemeinsam als Wanderausstellung konzipiert. Stationen: (Berlin) augenblick – raum für Gegenwartskunst, Philadelphia, USA basekamp, Lubbock, TX, Landmark Arts Gallery, Albuquerque, NM, magnifico

Wild West | Ausstellung

Die Ausstellung Wild West wurde von den teilnehmenden Künstlern und Künstlerinnen Stefka Ammon, Björn Hegardt, Ethan Jackson und Gudrun Rauwolf gemeinsam als Wanderausstellung konzipiert. Stationen: (Berlin) augenblick – raum für Gegenwartskunst, Philadelphia, USA basekamp, Lubbock, TX, Landmark Arts Gallery, Albuquerque, NM, magnifico

/ No comments

Coming Home

Lenthe ist ein Dorf und gehört zu der Kleinstadt, in der ich aufgewachsen bin. Der Titel meiner Arbeit ist wörtlich zu verstehen.

Coming Home

Lenthe ist ein Dorf und gehört zu der Kleinstadt, in der ich aufgewachsen bin. Der Titel meiner Arbeit ist wörtlich zu verstehen.

/ No comments

Ich – eine Werbung

Nachstellen der omnipräsenten Werbekampagne mit Claudia Schiffer vom Winter 2001, die zu dieser Zeit in der gesamten Bundesrepublik die Stadtbilder dominierte. Diese Arbeit wurde in den Fenstern des Kulturkaufhaus Dussmann in Berlin und der University of Arts in Philadelphia ausgestellt.

Ich – eine Werbung

Nachstellen der omnipräsenten Werbekampagne mit Claudia Schiffer vom Winter 2001, die zu dieser Zeit in der gesamten Bundesrepublik die Stadtbilder dominierte. Diese Arbeit wurde in den Fenstern des Kulturkaufhaus Dussmann in Berlin und der University of Arts in Philadelphia ausgestellt.

/ No comments

Germans are good

Lewis Carolls „Game of Logic“ bildet die Grundlage für diese Arbeit. Drei Tafeln, auf denen mögliche Verhältnisse zur deutschen Geschichte mit Kreide dekliniert werden. Performative Semesterarbeit an der Pennsylvania Academy of Fine Arts in Philadelphia von 1999.      

Germans are good

Lewis Carolls „Game of Logic“ bildet die Grundlage für diese Arbeit. Drei Tafeln, auf denen mögliche Verhältnisse zur deutschen Geschichte mit Kreide dekliniert werden. Performative Semesterarbeit an der Pennsylvania Academy of Fine Arts in Philadelphia von 1999.      

/ No comments