Coming Home

Lenthe ist ein Dorf und gehört zu der Kleinstadt, in der ich aufgewachsen bin. Der Titel meiner Arbeit ist wörtlich zu verstehen. Ich wollte hier jugendlich-pupertäre Sehnsucht nach Aufbruch und Freiheit mit der romantischen Landschaft, die in dem Englischen Garten des Parks noch gespiegelt wird, verbinden und gleichzeitig brechen.

 

cominghome

Coming Home, 2004, Soundinstallation in Bäumen, Kopfhörer, Kunstrasen

 

Ausstellung Neue Kunst in alten Gärten 2004 im Park des Gutshofs Lenthe bei Hannover, kuratiert von Hartmut Stielow und Hans Malte Mahler.

In drei am Rande des Parks stehende große Bäume montierte ich CD-Player, an denen Kopfhörer befestigt wurden. Um die Stämme der Bäume herum wurden Kreise sowie Kissen aus Kunstrasen gelegt. Der Betrachter konnte seine Blickachse (in die weite landwirtschaftlich geprägte Landschaft oder den Park) wählen und angelehnt an die Bäume über die Kopfhörer verschiedene Geschichten vom Aufbruch hören:

Baum 1:
“Smalltown”, 2004 (Gesang: Stefka Ammon)

Baum 2:
Based on a true story, 2000 und “What a feeling”, 2000 (Gesang: Stefka Ammon)

Baum 3:
Metamorphose, 2004, und
“Blackbird”, 2004 (Gesang: Stefka Ammon)